Icon for leaflet

Einen Überblick über den 
SFB 623 und die beteiligten 
Arbeitsgruppen bietet die
SFB 623 Broschüre.

Die gemeinsame Thematik aller Vorhaben des Sonderforschungsbereichs ist eine breit und interdisziplinär angelegte, molekülchemisch orientierte Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Katalyse. Durch die Bündelung experimenteller und theoretischer Expertise aller beteiligten Gruppen und durch Einsatz aller modernen Methodik sollen strukturelle Voraussetzungen und mechanistische Details der Funktionsweise molekularer Katalysatoren in homogener oder heterogener Phase aufgeklärt werden.

 

Die Entwicklung neuer Strategien und Methoden zur Untersuchung katalytischer Elementarschritte oder Reaktionszyklen, die Optimierung der Selektivität und Effizienz von relevanten Katalysatorsystemen, die gezielte Suche nach neuartigen, katalytisch nutzbaren Molekülen oder Basisreaktionen sind gemeinsame grundlegende Zielsetzungen des SFB. 

Im Idealfall soll sich daraus das rationale Design molekularer Katalysatoren auf der Basis mechanistischen Verständnisses und gewonnener Einsichten über die Beziehungen zwischen Struktur und Funktion ergeben. Der auf dem Sektor der Katalyseforschung offensichtliche, technische Anwendungsbezug soll in angemessener Weise berücksichtigt werden, ohne Verfahrensentwicklung und Anwendungsbezug molekularer Katalysatoren in den Vordergrund zu stellen. 


Webmaster SFB 623

Stand: 19.12.05